Boden-Systeme - Bild

DOPPELBODEN-SANIERUNG

Den Doppelboden zu sanieren ist schon bei Flächen ab 100qm günstiger, als einen neuen Doppelboden einzubauen. Bei größeren Flächen können somit erhebliche Kosten eingespart werden.

Teppichböden und elastische Altbeläge werden schonend und leise abgeschält. Die Platten werden gesäubert, Spezialklebstoff wird aufgetragen und der neue Teppichboden wird mit Überstand appliziert. Die Überstände werden mit der Besäummaschine abgeschnitten. Nach Überprüfung der Unterkonstruktion und dem Austausch defekter Stützen, werden die Platten wieder montiert. Die ganze Flexibilität der Doppelbodenanlage bleibt erhalten.

Durch Doppelbodensanierung werden riesige Abfallmengen vermieden. Bei Einbau neuer Doppelbodenplatten müsste pro 1000qm Fläche - je nach Plattentyp - 30 bis 70 Tonnen alte Platten teuer entsorgt werden. Eine Sanierung ist somit auch der ökologisch sinnvolle Weg.